-->-->Zwangsheirat

Zwangsheirat

Zwangsheirat – Es gibt sie auch heute noch!

Zwangsheirat gibt es auch heute noch?
Zwangsheirat liegt dann vor, wenn die oder der Betroffene sich zur Ehe gezwungen fühlt und entweder ihre oder seine Weigerung kein Gehör findet oder die Person es nicht wagt, sich zur Wehr zu setzen, weil die Familie mit den unterschiedlichsten Mitteln Druck ausübt.

In Artikel 16 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 heißt es:

„Die Ehe darf nur aufgrund der freien und vollen Willensbildung der zukünftigen Ehegatten geschlossen werden“.

Es ist das Recht eines jeden Menschen, sich seinen Partner selbst auszusuchen.

Bei der Zwangsheirat hatte mindestens eine Person der Eheschließenden nicht die Möglichkeit „Nein“ zu sagen. Meist sind es hierbei Mädchen und Frauen, denen die Möglichkeit genommen wird, sich zwischen einem Ja und Nein zu dem angehenden Ehepartner zu entscheiden.

Die Entscheidung übernehmen die Familie und die Verwandten, obwohl die Braut Nein gesagt hatte. In sehr vielen Familien werden sogar die Hochzeitspapiere gefälscht obwohl die und der Zwangsverheiratenden nicht anwesend waren.

Frauen und Mädchen werden gegen ihren ausdrücklichen Willen in Deutschland verheiratet.

Die Zwangsheirat und Zwangsverlobung betrifft Mädchen, Frauen und junge Männer.

Fest steht jedoch, dass diese Verbrechen lange vor dem Islam oder Christentum in den jeweiligen Ländern praktiziert wurden und bis heute in patriarchalisch strukturierten Gesellschaften und Gemeinschaften vorkommen.

Im gesellschaftlich geschützten Bereich der Ehe wird ihnen das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und eine freie Partnerwahl abgesprochen, wie es das Menschenrechtsabkommen der Vereinigten Nationen eigentlich garantiert. Die Legitimation von Zwangsverheiratung wird oftmals in der Religion gesucht. Es ist jedoch nicht nur die Religion, sondern auch die strengen Traditionen, die Normen, die Kultur, wie auch die Scharia, welche die Zwangsheirat legitimieren.

Jemandem dieses Recht und Privileg, das jedem Menschen zusteht, abzusprechen wird dadurch für die Frau oder den Mann für ungültig erklärt.

Durch die Argumentation mit der Religion soll lediglich der Wille gebrochen und eine Menschenrechtsverletzung legitimiert werden.

Die Folgen der Zwangsheirat

Viele Mädchen werden dann immer stiller, traurig und depressiv. Sie werden oft krank, haben Kopfschmerzen oder Magenschmerzen. Einige essen viel oder gar nicht vor Kummer oder verletzen sich selbst. Manche Mädchen sind so unglücklich, dass sie sogar an Selbstmord als letzten Ausweg denken. Lass nicht zu, dass dein Leben zerstört wird.

Eine Zwangsheirat bringt automatisch eine körperliche und psychische Vergewaltigung mit sich!

By |2018-03-22T15:34:56+00:00März 6th, 2018|Zwangsheirat|0 Comments

About the Author:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen